Scrap
Home
Spirituelles
Natur
Malen
Literatur
Fotos

Aphorismen und Sprüche

 

 

Wer immer nur den Worten traut,

hat öfter mal auf Sand gebaut,

doch wer Gefühle lesen kann,

kommt näher an die Wahrheit ran!

© Rita Keller

 

 

 

Gedanken sind ein genialer Juwelier,

sie fügen sich oft zu einer wertvollen Kette zusammen.

© Rita Keller

 

 

Glaube an die Kraft der Bäume,

und du wirst ihre Stärke fühlen können!

© Rita Keller

 

 

Geflügelte Worte sind

keine seltenen Vögel,

nur weil man sie nicht sieht.

© Rita Keller

 

 

Wanderdünen brauchen kein gutes Schuhwerk,

um ins Land zu ziehen.

© Rita Keller

 

 

Auf Moos gebettet,

vom Baum behütet,

vom Himmel zugedeckt,

werden Träume sanft aufgeweckt!

© Rita Keller

 

 

Wer die Stille des Waldes

atmen kann,

dem wächst in der Seele

ein Heilkräutlein.

© Rita Keller

 

 

Bringt auch das Jahr oft List und Tücke,

es hat auch viele kleine Glücke!

© Rita Keller

 

Nur der Wind hat die Kraft

meine Gedanken zu tragen,

wenn sie mir selbst

zu schwer werden!

© Rita Keller

 

Es ist besser

dem Schicksal

seinen Lauf

zu lassen,

als es ständig

mit sich herum

zu tragen!

 

© Rita Keller

 

 

 

Anmut, Bescheidenheit ,

Zartheit und Zier,

all diese Tugenden

bietet sie dir.

Die Blume !!!

 

© Rita Keller

 

 

Der Wind ist vergleichbar mit der Stimmung des Menschen,

mal mild und sanft, mal brausend und zornig;

er zeigt uns, wieviel Schaden der Zorn anrichten kann!

 © Rita Keller

 

 

Wenn nichts Besonderes geschieht,

und du dich fragst, warum du so unsagbar glücklich bist,

dann hat dich ein Engel berührt!

© Rita Keller

 

 

Die Worte eines Anderen, hören und verstehen, ist nicht das Gleiche!

 © Rita Keller

 

 

Die Himmelstür öffnet sich einladend wie Flügel

für den, den die Liebe im Leben begleitet hat.

Doch der, den die dunklen Schatten des Hasses ummanteln,

kann sie mit allen Mächten der Welt nicht öffnen!

© Rita Keller

 

 

Wenn du die Sprache des Windes verstehen kannst,

dann schau in meine Seele und sei meinem Herzen willkommen!

© Rita Keller

 

 

Wenn du den Wind nicht mehr auf deinen Wangen fühlst,

tragen Engel dich darüber hinaus, heim in deines Vaters Haus!

©Rita Keller

 

 

'Wer die Tränen des Anderen lesen kann,

für den ist keine Seele unsichtbar!

©Rita Keller'

 

 

Du kannst den Wind nicht sehen, doch sein Tun kann verheerend sein.

Du bist machtlos gegen Lügen, die dem Wesen des Windes gleichen!

© Rita Keller

 

 

Schmalz streicht man aufs Butterbrot

und besser nicht auf Worte!

 © Rita Keller

 

 

Der Mensch wird schwächer mit den Jahren,

doch Schmerzen muss er mehr ertragen,

so kommt man aus dem Gleichgewicht,

denn das Verhältnis stimmt so nicht!

© Rita Keller

 

 

Lügen und Intrigen lagern sich in den Gefäßen der Seele ab,

Durchblutungsstörungen der Harmonie sind die Folge!

© Rita Keller

 

 

Der Tag ist weder gut noch schlecht,

was du draus machst, das ist ihm Recht!

© Rita Keller

 

 

Jede Begegnung mit einem Menschen ist wie eine geschenkte Blume -

du entscheidest, ob sie wächst und blüht, oder ob sie verwelkt und verdorrt!

© Rita Keller

 

 

Heute hab ich das Glück gesehen,

nur weil ich das Alltägliche nicht aus den Augen verlor!

 © Rita Keller

 

 

Jede Absicht kann zur schönsten Erfüllung werden,

wenn man sie nicht aus den Augen verliert!

© Rita Keller

 

 

Liebe das Alte, welches dir Freude gemacht hat,

aber lebe des Neue, damit die Freude nicht altert!

© Rita Keller 

 

 

Wer sich selbst in jeder Faser seines Seins erkennt,

der ist auch zur völligen Eigenliebe fähig!

© Rita Keller

 

 

Wenn ein Charakterzug dich an deinen Mitmenschen stört,

dann frage dich, wie viel Anteile davon du selbst besitzt!

© Rita Keller

 

 

Eine Reise hat immer einen Anfang,

während ein Ende niemals zwingend

ein Schluss sein muss!

© Rita Keller

 

 

Singen, lachen, fröhlich sein,

sind des Herrgotts Augenschein!

© Rita Keller

 

 

Eine Rose ist ein Gebet Gottes,

denn sie erweckt des Menschen Liebe!

© Rita Keller

 

 

Graue Nebelwand,

was verbirgst du vor mir,

Sonne oder Regen?

© Rita Keller

 

 

Keine Blume blüht ohne den Anspruch der Beachtung,

hast du noch nie ihr Lächeln gesehen, wenn du sie anschaust?

© Rita Keller 

 

 

 

Morgen will ich stark sein,

Heute will ich weinen,

denn, wie soll ich lachen,

wenn meine Seele

unter Wasser nicht atmen kann?

 © Rita Keller

 

 

Mit Tränen in den Augen

kann man sich kein gutes Bild verschaffen,

das gilt für Freudentränen ebenso

wie für Tränen der Traurigkeit,

beides trübt den Blick!

 © Rita Keller

 

 

Wer dem Hass ausgeliefert ist,

bewegt sich wie ein ungeübter Fakir auf einem Nagelbrett!

 © Rita Keller

 

Klug ist, der treu seinen Lebensweg geht,

nicht schwankend, wohin auch der Wind grade weht,

zufrieden stets wandert, im Jetzt- Zeit-Gefühl,

der kommt ohne Umweg ans göttliche Ziel!

 © Rita Keller

 

 

Gedanken muss man zur Sprache bringen,

wenn man sie zurückhält, werden sie explosiv

und das macht Kopfweh!"

 © Rita Keller

 

 

Befreiung

 

Wer den Kopf aus der Schlinge ziehen will,

muss auch die Kraft haben,

den Strick zu ergreifen um die Schlinge zu lockern!

 © Rita Keller

 

 

Morgenmusik

 

Wie fröhlich singt der Tag sich ein.

Ein allerliebstes Vögelein

beschwingt mich schon am frühen Morgen.

So komme, Tag, bleib frei von Sorgen.

Wie herrlich ist mir das Erwachen,

wenn Vögel mir den Einklang machen.

 © Rita Keller

 

Seelenblut

Tränen sind das Blut der Seele.

 

Zungen!

Und hätte ich auch tausend Zungen,

ich könnt doch nur aus einer Seele sprechen!

© Rita Keller

 

Freiheit

Freiheit ist stets ungezähmt, wild, ohne Zensur,

wer wahrhaft frei zu leben weiß, der lebt das Leben pur!

 

© Rita Keller

 

 

Im Keller

Im Keller der Gefühle

zwischen Dunkelheit und Fäulnis

gebiert Hoffnungslos

dem Sinnlos

ein Kind

Trostlos!

© Rita Keller

 

 

Fort

 

Ausgeflogen sind die Vögel

und ihr Zwitschern ist verstummt.

Verklungen sind die Melodien

Stille ist mir viel zu laut!

 © Rita Keller

 

 

In Harmonie ist stets Lächeln verankert,

verhärmt sind die Züge bei dem, der stets jankert!

 © Rita Keller

 

 

Du kannst nicht jeden Bittsteller an deine Tür klopfen hören,

manchmal spürt es nur dein Herz wenn jemand Einlass begehrt!

© Rita Keller

 

 

Trost

Wenn mich dein Arm geborgen hält,

dann hab ich Trost auf dieser Welt!

 

 

 

 

 

Nach oben schauen

Das Blau des Himmels
hat eine größere Weite
als du je ermessen kannst,
darum beuge dich nicht der Dunkelheit
schau empor und lebe.

© Rita Keller

 

Glaube - Hoffnung - Liebe


Ohne Hoffnung
kann Glaube nicht bestehen
und Liebe nicht sein.

© Rita Keller

 

Vorwärts


Man kann im Leben
unzählige Male rückwärts gehen
es ist immer ein Schritt
nach vorn


© Rita Keller

 

Glaube

Im Glauben an Gott
ist Vertrauen unendlich
seine Liebe ist beständig

© Rita Keller

 

 

Über den Wolken
getragen von Engelschwingen,
weit hinaus hinter den Horizont,
werden Träume Wirklichkeit.

© Rita Keller

 

 


Schicksalsschläge,
Kummer, Pein und Prüfungen,
sind ein Brandzeichen in der Seele,
vergeht auch der frische Schmerz,
 die Narben sind unverganglich.

© Rita Keller

 

Himmelstränen
Wenn der Himmel weint,
will er mit seinem Regen
die Sünden von der Seele waschen.

© Rita Keller

 

Tiefe

Das Meer kann nicht tiefer sein
als der tiefste Wunsch meiner Seele.
Ich kann den Meeresgrund nicht sehen,
wie soll ich die Tiefe meiner Seele verstehen?

© Rita Keller

 

Achtung

Säe nicht Zwietracht
wenn du dir Achtung erhoffst
übe Ehrbarkeit

© Rita Keller

 


Die Saat

Die Saat des Bösen
keimt schneller
als die Saat des Guten
die Frucht der guten Saat
jedoch ist bekömmlicher
und dauerhafter.

© Rita Keller

 

 

Sei deiner Persönlichkeit der beste Freund,
deine Mitmenschen verformen dich nur.

© Rita Keller

 

 

 

Wer sich der Masse nicht anschließt,
geht verloren.

© Rita Keller

 

Leben

Viele leben nicht Ihr Leben,
 sie werden gelebt!

© Rita Keller

 

Hass oder LIebe


Wenn aus Liebe Hass wird,
ist es verletzte Eitelkeit
und war nie wahre Liebe.

© Rita Keller

Joomla Template by Joomla51.com